Banner_neu_1

Ente und Erpel

Die Rotschulterente ist eine der kleinsten und zierlichsten Entenrassen der Welt. Sie erreichen eine Körperlänge von 35 - 38 cm, eine Standhöhe von max. 28 cm bei einem Gewicht von max. ca. 290-380 Gramm und einer Flügelspannweite von 52 cm. Unsere Ente wird also kaum größer als die “Stadt - Taube”, wie wir sie aus unseren größeren Städten kennen. Der eine oder andere ist doch ziemlich erschrocken, wenn er er das erste mal diese Spezies sieht und feststellt, wie klein doch diese Enten sind. Es gibt aber auch noch weitaus kleinere Entenrassen wie in der Rubrik Art / Verwandte  beschrieben.

Hier ein Größenvergleich mit unserer heimischen Stockente:

Körperlänge ca. 60 cm, Standhöhe ca. 50 cm bei einem Gewicht von max. ca. 1600 Gramm und einer Flügelspannweite bis 98 cm (Erpel).

Daraus ergibt sich, das die Rotschulterente nur ca. 1/4 so groß wird wie die Stockente.

Grösse

Bild oben: Größenvergleich von Stockentenerpel zu Rotschultererpel

Die weibliche Ente:

Suse

im Bild oben: meine Ente “Suse”

Ihr Schnabel ist hellbraun mit einem leicht bläulichen Schimmer gefärbt, die Augen sind dunkel und mir einem weißen Augenring umgeben. Die Kopfseiten sind weiß mit hellbaunen und unregelmässigen Wangenfleck. Auf den Oberflügeldecken befindet sich ein ovaler, weißer Fleck, der nur bei ausgebreiteten Flügeln sichtbar wird. Der Unterflügel ist dunkelgrau. Die Brust und die Unterseite sind matt olivbraun. Die Afterregion ist weißlich mit einem dunklen Seitenband. Die Füße sind rosa und die Iris ist braun. Dunkelgrün mit Metallglanz leuchten die “Spiegel”, auf den Armschwingen,

 

Die männliche Erpel:

Putin

im Bild oben: meine Erpel “Putin”

Vom Kopf sind Gesicht und Kehle hellgrau, von der Stirn bis zum Hinterhals, über den Scheitel bis zum Nacken befindet sich ein schwarzes Band. Leuchtend orange bis hellrot mit schwarzen Punkten ist die Brust, Das Flankengefieder ist ganz fein weiß/schwarz gewellt. Der weiße Bauch hebt sich von der schwarzen Afterregion ab. Der runde, weiße Fleck, seitlich am Schwanzansatz, sowie grüne Flügelspiegel sichtbar wie bei der Ente. Der Rücken ist rotbraun gefärbt, die Flügeldecken tragen die Namensgebenden “Kastanienrote” Farbe.

!!! Der Erpel legt kein Ruhekleid an, er ist immer in Pracht !!!

 

Start | Über mich | Allgemeines | Verbreitung | Steckbrief | Ente und Erpel | Platzbedarf | Gefieder | Feinde | Winter | Fortpflanzung | Das Ei | Aufzucht | Fütterung | Entwurmung | Flugunfähigkeit | Krankheiten | Tierversand | Voliere bauen | Impressum |